Schriftgelehrsamkeit

Paläographie

Ad fontes, Tutorial der Universität Zürich
»Ad fontes« ist ein kostenloses Online-Lernprogramm der Universität Zürich, das sich an Studierende und interessierte Laien richtet. Das Programm kann dabei helfen, alte Handschriften lesen zu lernen, sie zu datieren und als Quellen auszuwerten. Es kann sowohl Archivbesuchern nützlich sein als auch, wenn mit Quelleneditionen gearbeitet wird.
Capelli, online bei Ad fontes, Datenbank der Universität Zürich
Das nach seinem Autor Adriano Cappelli benannte Standardwerk Lexicon abbreviaturarum enthält rund 15.000 lateinische und italienische Abkürzungen mittelalterlicher Texte: Lexicon abbreviaturarum. Dizionario di abbreviature latine ed italiane. Mailand 6. Aufl. 1961 (ND: Mailand 1990).
Der Cappelli lässt sich online (Ressourcen, Abkürzungen) in »Ad fontes«, dem Angebot der Universität Zürich durchsuchen.
© 2017 Eschweiler Geschichtsverein e.V.