Der Eschweiler Geschichtsverein – kurz »EGV« – vereinigt rund 1100 Mitglieder. Damit ist er nicht nur der größte Verein im Gebiet der Stadt Eschweiler, sondern auch ein bedeutender Kulturträger der Stadt und einer der größten Geschichtsvereine Deutschlands.
Freitag, 27.04. – Samstag, 28. April 2018
Zweitagesfahrt nach Neckarsulm:

Zweiradmuseum, Burg Weibertreu und Mosbach

Leitung
Kurt Manthey
Donnerstag, 24. Mai 2018
Vortrag:

Die Neusser Stiftsfehde von 1475, Teil I: Pfälzer Vorspiel

Der 1463 gewählte Erzbischof und Kurfürst von Köln, Ruprecht von der Pfalz, geriet schon bald mit den Ständen seines Landes in Streit. Ruprecht versuchte nun seinen Bruder Friedrich, Kurfürst von der Pfalz, in die Auseinandersetzung hineinzuziehen. Friedrich von der Pfalz waren aber wegen eines Streits mit dem Kaiser, Friedrich III die Hände gebunden. In dieser heillosen Situation stellte sich jetzt Karl der Kühne von Burgund auf die Seite Ruprechts. Durch eine politisch-militärische Intervention glaubte er, seinen ehrgeizigen Plänen, eine Königskrone, bzw. sogar die Kaiserkrone zu erlangen, ein Stück näher zu kommen. Dadurch nahm der Konflikt europäische Dimensionen an. Strategisches Ziel Karls war zunächst die Eroberung der Stadt Neuss (1474), wobei er scheiterte.

Dieser erste Teil (Pfälzer Vorspiel) soll die Ereignisse, die der Belagerung von Neuss vorausgingen schildern, der zweite Teil diese selbst und ihre politischen Folgen.
Ort
Kulturzentrum Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3
Beginn
19:30 Uhr
Referent
Armin Meißner
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS
Eintritt frei
Samstag, 26. Mai 2018
Führung:

„Stadtrundgang durch Eschweiler“

Treffpunkt
Vorplatz am Talbahnhof
Uhrzeit
15:00 - 17:00 Uhr
Leitung
Simon Küpper
Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Samstag, 02. Juni bis Donnerstag, 07.Juni 2018
Studienfahrt:

Altmühltal, Eichstätt, Wülzburg,
Neuburg an der Donau und Kloster Weltenburg

Leitung
Simon Küpper
© 2015-2018 Eschweiler Geschichtsverein e.V.